Andere "schlecht reden"?

Für alles was halt so "Gott und die Welt" betrifft...

Moderator: Lisa

Antworten
Benutzeravatar
Leo
Beiträge: 37
Registriert: Do Dez 27, 2018 10:34 am

Andere "schlecht reden"?

Beitrag von Leo » Mi Jan 16, 2019 10:49 am

Quasi "In eigener Sache":

Da ich jetzt auf FB mehrer PN's mit ähnlichem Inhalt bekommen hab': "Musst Du alle 'runtermachen? Xtinction Rebellion, jetzt Lesch, die "Evil Four"..."

Der Einfachheit halber hier meine Antwort:

Es geht ganz und gar nicht ums "schlecht reden".

Vielleicht geht es ein klein wenig um meine "Ungeduld" - das mag sein.
Ich verstehe halt einfach nicht, wie man - in Anbetracht der Situation in welcher wir als Menschheit sind, und wenn man das offenbar bereits dem Grunde nach erkannt hat - sich mit Sinnlosem so verzetteln kann?!

Pappendeckelschildchen mit "Wir fordern......" hochzuhalten, ist völlig witzlos.
Was getan werden müsste, und was wir brauchen (ergo "fordern") wissen die Entscheider auch.
Bloß lassen die sich ihre Ratlosigkeit nicht anmerken.

"Wir fordern....." mag eine taugliche Informations-Übermittlung in den 1960ern gewesen sein.
Politische Strukturen begannen sich nach dem 2.Weltkrieg erst langsam zu formen, Politiker wussten oft tatsächlich nicht, was die Bevölkerung WILL.
Klasse. DAFÜR eigneten sich DAMALS Pappschildchen.
Zumal die damaligen Politiker auch noch gewillt waren Wege zu suchen um die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen zu erfüllen.....
Das war auch noch bevor Konzerne und andere "Global Player" ihre Systeme entwickelt hatten, die Politik für ihre Zwecke einzuspannen.....

-UND-
Das war (lange) bevor es ein Internet gab.

Aber heute?

Was soll denn dieses "WIR FORDERN....!" ?????

Politiker heutzutage wissen ganz genau was zu tun wäre.
Alle!
Sie haben bloß:
(a) Keine Ahnung wie sie diese Ziele erreichen sollen, vor allem
(b) gegen den Widerstand derer, die noch möglichst viel Profit machen wollen, so lange es noch irgendwie geht, - und - die es schließlich sind, die den Politikern nach ihren Karrieren im "Dienst der Öffentlichkeit" (Sarkasmus: Off) die hochdotierten Versorger-Posten geben.

ALSO:
All diese Gruppen und Grüppchens (oder "einzelvortragende Scheinrevoluzzer") erreichen nicht nur rein gar nichts mit ihrem Gekreische und "Schildchens hochhalten" - (das könnte einem ja noch relativ "wurscht" sein) - sie haben noch einen zweiten Effekt; Und der ist "höchst nachteilig!":
Sie saugen das Wertvollste ab, was eine Veränderungsbewegung benötigt: HUMAN RESSOURCES!

Schlicht und ergreifend Menschen, die bereit sind, sich irgendwo, irgendwie zu engagieren und dann, einfach weil sie in all dem Lärm, der an allen möglichen (und unmöglichen) Orten gemacht wird, jene Bewegungen noch nicht einmal finden(!) können, die tatsächlich etwas bewirken könnten, die tatsächlich "mögliche Mechanismen" anbieten, wie das - was da allenthalben schön lautstark - "gefordert" wird, auch tatsächlich umgesetzt werden könnte!

...und jene, welche ein vitales Interesse daran haben, dass sich genau gar nichts ändert, reiben sich vergnügt die Hände, weil selbst jene die "aufgewacht" sind, sich so gegenseitig im Weg stehen, gegenseitig "Aktivisten abwerben", (als ob es nicht wurscht wäre, wer/wo/für wen, welches Pappendeckelschildchen in die Höhe hällt) und das alte Spiel von "Divide et Impera", von "Teile und Herrsche" so, ganz wunderbar, auch beim Widerstand (!) funktioniert.

Wen wundert es, dass ich da zunehmend "ungehalten" reagiere und mit meiner "Kritik" eben nicht hinterm Berg halte?

Man könnte meine Kritik aber auch positiv sehen, denn sie ist - vielleicht nicht auf den ersten Blick - durchaus "konstruktiv".

Denn sie lautet:
"Hört auf mit sinnlosen Protesten, mit noch sinnloseren "Wir fordern....." und findet euch ZUSAMMEN(!) ... entwickelt GEMEINSAM (umsetzbare!) Konzepte wie man es "komplett anders" und vor allem BESSER machen kann, und dann arbeitet ruhig und fokusiert in diese Richtung.
DANN könnt ihr einen "PR-Zweig" ins Leben rufen, die von mir aus Schildchens hochhalten, auf denen aber stünde: "WIR BIETEN......!"
~~~~~~~~~~~
...und wenn ich auf Wasser laufen könnte, würde es welche geben, die sagen:
"Seht her! Nicht einmal schwimmen kann er!"

Antworten