Prof.Dr.Harald Lesch ::: 14.1.2019 ::: Wien (Gartenbaukino)

Vorschläge zu Terminen und Veranstaltungen, Demos etc.

Moderator: Lisa

Redefreiheit
Beiträge: 2
Registriert: Di Dez 25, 2018 5:29 pm

Re: Prof.Dr.Harald Lesch ::: 14.1.2019 ::: Wien (Gartenbaukino)

Beitrag von Redefreiheit » Do Jan 24, 2019 1:38 pm

Ich stehe dem Thema Klimawandel durch den Menschen verursacht sehr skeptisch gegenüber.
Lesch habe ich schon einige Male onlne gesehen, bin mir aber nicht sicher wofür genau er steht.

Redefreiheit

Lisa
Beiträge: 27
Registriert: Do Dez 20, 2018 1:00 pm

Re: Prof.Dr.Harald Lesch ::: 14.1.2019 ::: Wien (Gartenbaukino)

Beitrag von Lisa » Do Jan 24, 2019 4:14 pm

Redefreiheit hat geschrieben:
Do Jan 24, 2019 1:38 pm
Ich stehe dem Thema Klimawandel durch den Menschen verursacht sehr skeptisch gegenüber.
Lesch habe ich schon einige Male onlne gesehen, bin mir aber nicht sicher wofür genau er steht.

Redefreiheit
Hallo Redefreiheit!
Man kann dem "durch den Menschen" verursachten Klimawandel gerne skeptisch gegenüberstehen.
Fakt ist aber, das Klimawandel geschieht!
Und als "intelligenteste Rasse" müssen wir den nicht auch noch unterstützen, sondern sollten dem so gut als möglich Einhalt gebieten.
Denn nur auf uns, jetzt, zu sehen, die nächsten Generationen schuldlos in eine "Hölle" hineinzugebären ist wohl das größte Übel. Und Einhalt zu gebieten verlangt von jedem Einzelnen keine großen Opfer um einen Anfang zu finden!
Es bedarf lediglich eines Umdenkens!

Zu Hrn. Lesch gibt es gute und weniger gute bis schlechte Äußerungen. Ich persönlich würde ihn nicht als "Steckenpferd" der Veränderung sehen, allerdings kann ein- zumindest- Anhören dessen was er zu sagen hat, nicht schaden. Wenn man sich dann selbst Gedanken zu Gesagtem macht, hat man doch schon einen großen Schritt getan.
Und das ist ja auch der Anfang aller Veränderung. Sich selbst informieren, nachdenken, umsehen welche Möglichkeiten es gibt... und dann eine Bewegung daraus wersen lassen!
Nur Vorgesagtes nachzusagen führt zwangsläufig nur zum "Viehtrieb", denn einzelne Stimmen, Gedanken, Ideen gehen unter.

LG, Lisa

Antworten