Raucherpartei

Eigene Vorschläge und Ideen soweit diese nicht ohnehin zu einer der 10 Artikel bzw. Unter-Rubriken gehören

Moderator: Lisa

Antworten
Stoni
Beiträge: 9
Registriert: So Okt 13, 2019 7:05 pm

Raucherpartei

Beitrag von Stoni » So Okt 13, 2019 9:33 pm

Hallo zusammen , ich hab mir gedacht wie es wäre eine Partei zu gründen, nun ich hab davon keine Ahnung , mir geht es darum soviele Leute zu vereinen um eine Ungerechtigkeit zu beenden. Es geht mir nicht nur um das Rauchen es geht mir um die Persönliche Freiheit. Es geht darum das wir mündige Bürger sind , die sich nicht vom Staat bevormunden lassen. Mir geht es auch darum das nicht die Umwelt vorgeschoben wird um Einschränkungen einzuführen die nur den kleinen Mann betreffen. Es geht mir auch darum das keine Partei über dem Bürger steht.

Lisa
Beiträge: 28
Registriert: Do Dez 20, 2018 1:00 pm

Re: Raucherpartei

Beitrag von Lisa » So Okt 13, 2019 11:25 pm

Hallo Stoni.

Erstmal willkommen hier im Forum.
Ind ja- auch wir stehen dafür ein das Menschen mensch sein können, die Partei nicht über dem Volk steht. Auch sind wir gegen Reglementierungen die nur aufgrund der Lonbys entschieden werden.

Diese Forum dient dazu breitgefächert Meinungen zu bündeln, für die Wiederverantwortung jedes Einzelnen zu stehen.

Wir wollen PBOe auch gar nicht als Partei im ursprünglichen Sinne sehen.
Das wird aber- unserer Meinung nach- sehr gut erklärt, wenn man sich die Zeit nimmt und alle Punkte durchliest.
Zudem gibt es auch ein Buch dazu. Dieses findest du unter X01 zum downloaden.

Bei Fragen/ Beschwerden sind wir jederzeit offen und würden uns über Anregungen, vorallem aber über respektvolle Diskussionen freuen.

Lg, Lisa

Stoni
Beiträge: 9
Registriert: So Okt 13, 2019 7:05 pm

Re: Raucherpartei

Beitrag von Stoni » Mo Okt 14, 2019 5:19 pm

Hallo , Lisa nun wie sieht das denn aus wie und was wollt ihr hier erreichen. Bin jetzt 50zig Jahre alt und ich bekomme immer mehr mit das die einzelne Person nichts mehr zu melden hat. Das fängt beim AMS an und hört bei der PVA auf. Dazu kommt das der Wohnungsmarkt für normal verdienende Bevölkerung nicht mehr leistbar ist. Niedriglohn Sektor steigt und immer mehr Menschen werden genötigt solche Arbeiten anzunehmen. Wobei dann noch lange Fahrtzeiten in Kauf genommen werden müssen. Ich bin Kanal und Rohrreiniger und komme jeden Tag mit Leuten zusammen die mir von ihren Nöten erzählen Existenzängste plagen sie. Angst ihre Wohnungen zu verlieren. Angst weil sie fast keine Pension haben obwohl sie volle Beitragsjahre haben. Jetzt auch noch das Rauchverbot wo Wirten ihr Hausrecht genommen wird. Ach könnte ewig so weiter machen. Die Frage ist was tun , war wie immer wählen nur diesmal hatte ich ūberhaupt keine Ahnung wenn ich wählen sollte. Gilt kam für mich nicht in frage zu kompliziert nicht überschaubar . Also Pilz war dann mein geringstes Übel. Verzeih mir mein Deutsch. Lg Thomas

Lisa
Beiträge: 28
Registriert: Do Dez 20, 2018 1:00 pm

Re: Raucherpartei

Beitrag von Lisa » Mo Okt 14, 2019 7:05 pm

Hallo Thomas,

keine Sorge- wir sind hier keine Schule in der Grammatik kontrolliert wird. Aber wenn ein gravierender Fehler auftritt werden wir darauf hinweisen.
Nicht weil wir jemanden "klein" oder "schlecht" machen wollen, sondern weil man davon einfach lernen kann.

Und damit haben wir schon das erste Beispiel dafür wie es funktionieren kann:
Anderen helfen um sich selbst zu helfen!
In Artikel 1 und 6 sind hier nochmals ausführlich dazu in Paragraph beschrieben und erläutert.

Bei jedem Paragraphen kann, darf und soll bei Fragen, Anregungen, Änderungen, Vorschläge anzuführen.
Das dient dazu nicjt hier im offenen Forum ewige Antworten und Fragen posten zu müssen. Es verwirrt auch weniger🙂

Hadt du dir unser Forum durchgelesen?
Eventuell auch das Buch? Diedes findest du online oder als PDF Download unter X01- eine Version!

Bei Fragen wende dich gerne an uns, und erzähle doch auch on deinem Umfeld von uns.
Vielleicht möchte sich auch der ein oder andere einbringen.
Lg, Lisa

Stoni
Beiträge: 9
Registriert: So Okt 13, 2019 7:05 pm

Re: Raucherpartei

Beitrag von Stoni » Mo Okt 14, 2019 8:32 pm

Gerne, ich werde mich weiter einlesen.

Benutzeravatar
Leo
Beiträge: 45
Registriert: Do Dez 27, 2018 10:34 am

Re: Raucherpartei

Beitrag von Leo » Do Nov 07, 2019 10:04 am

Hallo Stoni!
...ich hoffe Du hattest in der Zwischenzeit Gelegenheit Dich hier weiter einzulesen?
Jedenfalls, auch von mir ein Willkommen!

Raucherpartei?
Gar keine schlechte Idee - bloß finde ich: "Zu kurz gegriffen".
Es schwächelt und krankt und mangelt in unserer derzeitigen politischen Landschaft an so vielen Ecken und Enden, dass wir ja deswegen mit dem "Manifest" an die Öffentlichkeit gegangen sind.

Das mit den Rauchverboten ist nicht nur ein Wahnsinn für eines unserer wesentlichsten "Kultur-Güter" (Gemütlichkeit, Wiener Kaffeehaus-Tradition etc.) sondern das greift eigentlich viel tiefer:
Es ist ein inakzeptabler Schlag gegen einen der wichtigsten Pfeiler einer Demokratie: Das freie Wahl-Recht!

Mit diesem Rauchverbot wurde eine Türe nicht nur aufgestossen, sondern förmlich eingetreten, wo sich selbst jene die jetzt noch darüber Beifall klatschen, noch unliebsam erwachen werden.
Die Türe zur "totalen Einmischung des Staates in Privatangelegenheiten".

Was kommt als Nächstes?
* Rauchverbote in der Öffentlichkeit? (in den USA bereits vielfach Alltag)
* Rauchverbote in Privatwohnungen? (Auch hier gibt es schon richtungsweisende Urteile in den USA - GEGEN Raucher!)
* Verbot von "Fettem Essen & Junk Food" (immerhin besteht hier eine, zur Abwechslung mal tatsächlich nachweisliche, Gesundheitsgefährdung)
* Verbot von Risiko-Sportarten? (zumindest nicht ohne Nachweis einer entsprechenden privaten Krankenversicherung. Ski-Fahren, zB, nur mehr für Reiche?)
* Verbot von Alkohol? (zunächst zu bestimmten Zeiten, an bestimmten Orten, - wobei das haben wir ja schon! - und dann immer flächendeckender...)
...immerhin erleiden tatsächlich viele Unschuldige tagein, tagaus massive Schäden, bis zum Verlust des Lebens, durch Alkoholisierte.....

und was kommt danach?
* Ausgehverbote für Arbeitslose nach einer bestimmten Uhrzeit?
* Zwangseinweisungen für Alte und Behinderte in "Betreuungs-Anstalten"?
* Euthanasie????

Das mag alles absurd klingen - aber hat nicht auch der Gedanke, ausgerechnet in Österreich ein radikales Rauchverbot in UNSERER Gastronomie einzuführen, vor gar nicht so langer Zeit noch "absurd!" geklungen?!

Ich bin, wir sind, der unbeugsamen Meinung, dass nicht nur das Rauchverbot in der Gastronomie wieder aufgehoben werden muss, sodern alle "staatliche Einmischungen" in die Gestaltung von Privatbetrieben und in die Entscheidungen der Vorlieben der Bevölkerung!

UND:
Wir arbeiten jetzt immer mehr mit Hochtouren an Konzepten, wie eine neue Bewegung entstehen kann.... und dazu werde wir JEDE Unterstützung brauchen!
Also, sieh Dich in Ruhe fertig um, und dann magst Du Dich vielleicht hier einbringen, und Deine Freunde hierher einladen, und die Botschaft verbreiten helfen: "NOCH(!) geben wir uns nicht geschlagen, noch(!) haben wir Rechte! - Nutzen wir diese, solange wir noch können!"
~~~~~~~~~~~
...und wenn ich auf Wasser laufen könnte, würde es welche geben, die sagen:
"Seht her! Nicht einmal schwimmen kann er!"

Antworten